Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Fahrradkontrollen durch die Polizei

Fahrradcheckliste
Fahrradkontrollen durch die Polizei
Die Verkehrssicherheitsberater der KPB Unna bieten in jedem Jahr rechtzeitig vor Beginn der dunklen Jahreszeit die Aktion Rad-TüV an weiterführenden Schulen im Kreis Unna an.

Dabei werden insbesondere die Zweiräder der Schüler der Klassen 7-10 auf Verkehrssicherheit überprüft. Diese präventive Maßnahme wird mit Unterstützung eines Mitarbeiters der Firma "DASDIES /AWO" durchgeführt. Dieser kann kleinere Defekte vor Ort sofort beheben.

Defekte Bremsanlagen und fehlende oder mangelhafte Beleuchtung können zu folgenschweren Verkehrsunfällen führen. Deshalb werden Mängelberichte ausgestellt, die den Erziehungsberechtigten der betreffenden Schüler zugeschickt werden.

Eltern sollten auch immer wieder den Zustand der Räder ihrer Schützlinge kontrollieren und ihnen die Verantwortung für die Führung des Fahrzeugs im Straßenverkehr bewusst machen.

Positives Vorleben der Eltern verhindert Fehlverhalten der Kinder im täglichen Straßenverkehr. Weiterhin wird auf die Wichtigkeit des Schutzhelms aufklärend hingewiesen. Schüler lernen bereits bei der Fahrradausbildung in der Grundschule, wie ein Helm richtig sitzen muss und vor allem: dass er Leben schützt!         

Nach den vorbeugenden Kontrollaktionen in den Schulen werden spezielle repressive Einsatzmaßnahmen der Polizei zur Bekämpfung der Radfahrunfälle in allen Städten und Gemeinden durchgeführt. Dabei wird jeder Verkehrsverstoß im Zusammenhang mit technischen Mängeln oder Fehlverhalten festgestellt und geahndet; technische Mängel an Fahrrädern von Kindern werden den Eltern mitgeteilt.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110