Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

27 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte treten ihren Dienst bei der Kreispolizeibehörde Unna an

Gesamtübersicht
27 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte treten ihren Dienst bei der Kreispolizeibehörde Unna an
Wie in jedem Jahr stand auch am heutigen 1. September 2021 der landesweite Versetzungstermin für Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in Nordrhein-Westfalen an. Landrat Mario Löhr, Leiter der Kreispolizeibehörde Unna, hat am Mittwochmorgen 27 Neuzugänge begrüßt.

Nach ihrem abgeschlossenen Bachelorstudium beginnen 19 Kolleginnen und Kollegen bei der Kreispolizeibehörde Unna ihre polizeilichen Laufbahnen. Acht Beamtinnen und Beamte haben sich aus anderen Behörden nach Unna versetzen lassen.

Die 27 Neuzugänge verteilen sich wie folgt auf die Dienststellen:

- Polizeiwache Kamen: 11 Beamtinnen und Beamte
- Polizeiwache Unna: 5 Beamtinnen und Beamte
- Polizeiwache Schwerte: 4 Beamtinnen und Beamte
- Polizeiwache Werne: 1 Beamtin
- Direktion Kriminalität: 5 Beamtinnen und Beamte
- Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz: 1 Beamter

Sechs Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte wurden zum 1. September 2021 in andere Behörden versetzt.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110