Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

25. Seniorenseminar "Senioren helfen Senioren" beendet

Abschluss 25. Seniorenseminar
25. Seniorenseminar "Senioren helfen Senioren" beendet
Der Abteilungsleiter Polizei, leitender Polizeidirektor Peter Schwab, überreichte den erfolgreichen Teilnehmern ihre Zertifikate.

Am Freitag (13.03.2020) endete das 25. Seminar „Senioren helfen Senioren“ mit der Übergabe der Zertifikate durch den Abteilungsleiter Polizei, Leitender Polizeidirektor Peter Schwab, an die zwölf erfolgreichenTeilnehmerinnen und Teilnehmer aus Holzwickede, Bergkamen, Schwerte, Unna, Fröndenberg und Kamen.

Kriminalhauptkommissarin Petra Landwehr, Leiterin des Projektes „Senioren helfen Senioren“, und Kriminalhauptkommissar Volker Timmerhoff, beide langjährige Angehörige des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz, leiteten die einwöchige Schulung.

Beide Trainer bereiteten ihre Schützlinge auf die kommenden Aufgaben als Multiplikatoren vor. Allgemeines Verhalten in der Öffentlichkeit, Einführung in die Opferlehre und Erarbeiten von Verhaltensmöglichkeiten in Angriffssituationen standen im Programm, ebenso auch das Abwägen des subjektiven Sicherheitsempfindens im Vergleich zur objektiven Kriminalitätslage. Auch Computerkriminalität und die „Riegel vor – sicher ist sicherer“ Aktion beinhaltete der Stundenplan. Und nicht zu vergessen: die aktuelle Warnung vor „falschen Polizisten am Telefon“ und damit verbundene Verhaltensweisen. Desgleichen ist der Enkeltrick nach wie vor ein aktuelles Thema und wurde in der Schulung ebenfalls mit angesprochen.

Doch auch wenn das Seminar jetzt zu Ende ist, werden Seniorenberaterinnen und Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna allgemein - und damit natürlich auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 25. Seminar, nicht alleine gelassen. Petra Landwehr und Volker Timmerhoff haben stets ein offenes Ohr für ihre Fragen und Anregungen.