Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Rheda-Wiedenbrück - Bandenbetrug

Aktualisiert

Rheda-Wiedenbrück - Bandenbetrug

Die Geschädigte erhielt ab dem 03.01.2022 Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten, die unter der bekannten Legende der Festnahme einer Einbrecherbande in der Nachbarschaft sich nach ihren Vermögenswerten erkundigten.

Im weiteren Verlauf konnten sie sich das Vertrauen der Geschädigten sichern was letztendlich dazu führte, dass die Geschädigte am 06.01.2022 gegen 23:00 Uhr einen 5-stelligen Bargeldbetrag an einen männlichen Abholer an ihrer Haustür übergab. Erst danach bemerkte die Geschädigte den Betrug und verständigte am Folgetag die Polizei. Im Zuge der Ermittlungen konnte mit Hilfe der Geschädigten ein Phantombild von dem männlichen Abholer erstellt werden.

Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Tatzeit
-
Tatort
33378
Rheda-Wiedenbrück

Beschreibung der Person

Geschlecht
männlich
Größe
ca. 170-175 cm
Scheinbares Alter in Jahren
35-40
Bekleidung
weiße Jacke mit Teddyfutter, dunkle Stoffhose
Haarfarbe
dunkel
Figur
kräftig
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110